"Walter Klasz hat als sehr junger Architekt mit der Neugestaltung der Pforte angefangen. Nun ist bereits der letzte Meilenstein von unserem 10 Jahres Masterplan umgesetzt. Walter ist ein sehr engagierter und auch kritischer Partner, der es versteht, gut hinzuhören und gleichzeitig neue Wege zu skizzieren."  

 

 

 

 

Die Bestandaufnahme des Stiftes Wilten - das älteste Gebäude von Innsbruck - war eine wesentliche Grundlage für viele weitere Arbeiten. Details genau anzuschauen, in den Archiven zu recherchieren und in jeden Winkel zu blicken und zu klettern, war für Walter Klasz selbstverständlich. Dies führte unter anderem dazu, dass ein kaum wahrgenommener römischer Meilenstein nun ein wesentlicher Teil des Ausstellungskonzeptes im Schneidergang ist.

"Die Neugestaltung des Schneiderganges hat aus einem feuchten, vernachlässigten Randbereich des Klosterkomplexes eine Visitenkarte des Stiftes und der Prämonstratenser gemacht, ein in allen Belangen würdiges Geschenk, das sich das Stift selbst zum 875-Jahr Jubiläum bereitet hat."

Quotation: 64. Denkmalbericht p.35

Photo by Reinhold Sigl: Walter Klasz during the "Tag des Denkmals" 2013

Architekt Walter Klasz – 6184 St. Sigmund Nr.12, Austria | walter@klasz.at | +43 699 16766654Imprinti1i2